Gesundheit

Gehirnübungen, um geistig aktiv zu bleiben

Wir sprechen immer davon, den Körper zu trainieren. Aber was ist mit dem Gehirn, dem komplexesten und wichtigsten Organ? Es ist für alles zuständig, was Sie tun, sagen und fühlen. Selbst wenn Sie schlafen, arbeitet das Gehirn auf Hochtouren.

Das Gehirn wird stärker, je mehr man es benutzt. Geistige Aktivitäten sind eine der besten Möglichkeiten, um den kognitiven Abbau zu verlangsamen, der ein natürlicher Bestandteil des Alterns ist. Außerdem beugen Sie so der Demenz vor, einem allgemeinen Begriff für die Symptome des Verlusts geistiger Funktionen. Dies geschieht, wenn Neuronen oder Nervenzellen absterben, nicht mehr funktionieren oder Schwierigkeiten bei der Kommunikation haben.

Demenz betrifft 50 % der Menschen ab 85 Jahren, aber das ist nicht normal. Sie können dem Verlust von Gedächtnis, Konzentration und Kognition vorbeugen! Ernährung und Bewegung sind der Schlüssel, aber auch geistige Aktivität. Deshalb ist es so wichtig, dass Sie Ihr Gehirn trainieren. Es gibt unzählige Möglichkeiten, die es jedem leicht machen, seinen Kopf zu fordern. Und das Beste daran? Es kann eine Menge Spaß machen, egal wie alt man ist.

Machen Sie kreative Projekte

Damit die Neuronen besser kommunizieren können, sollten Sie kreativ sein. Das kann alles sein, vom Scrapbooking bis zum Stricken. Indem Sie visuelle Kunst schaffen, stärken Sie die neuronale Aktivität und die psychologische Widerstandsfähigkeit. Konzentrieren Sie sich nicht darauf, ein Meisterwerk zu schaffen. Haben Sie stattdessen einfach Spaß! Fordern Sie sich selbst zu neuen Techniken und Erfahrungen heraus, auch wenn Sie nicht so künstlerisch veranlagt sind.

Machen Sie Puzzles

Ob Kreuzworträtsel oder Sudoku – Rätsel sind das ultimative Gehirntraining. Suchen Sie in Zeitungen oder Buchläden nach ihnen. Im Internet finden Sie kostenlose oder billige Versionen zum Ausdrucken. Eine kurze Google-Suche nach „Denkspielen“ oder „Denkübungen“ führt zu seitenlangen Online-Rätseln. Wenn Sie technologisch versiert sind, können Sie auch Denkspiel-Apps auf Ihr Handy herunterladen und Spaß haben.

Lernen Sie eine neue Sprache

Es ist nie zu spät, eine neue Sprache zu lernen. Sicherlich wird es schwierig sein, aber das ist ja der Sinn der Sache. Die Aktivität wird Ihr Gehirn auf die beste Weise fordern. Die Alzheimer-Vereinigung empfiehlt, Kurse an einer örtlichen Hochschule oder in einem Gemeindezentrum zu besuchen. Diese Art des formalen Lernens im Klassenzimmer wirkt Wunder für die Gesundheit des Gehirns.

Lernen Sie eine neue Fertigkeit

Wenn Sie sich eine neue Fähigkeit aneignen, wird auch Ihr Gehirn arbeiten. Alles, was Sie brauchen, ist Neugier und Aufgeschlossenheit! Lustige Ideen sind Kalligraphie, Töpfern und Kuchendekoration. Bibliotheken und Gemeindezentren bieten oft Kurse für kreative Erwachsene an. Wenn Sie bequem von zu Hause aus etwas Neues lernen möchten, schauen Sie sich Online-Tutorials an.

Lesen Sie etwas

Ja, so einfach ist das. Die Alzheimer’s Association empfiehlt, sich anspruchsvolles Lesematerial zu besorgen, um Ihren Geist zu beschäftigen. Besuchen Sie die Bibliothek oder ein Antiquariat. Auch die Lektüre von Bildungswebsites wie Probesto wird Ihre Gedanken in Schwung bringen!

Schreiben Sie in ein Tagebuch

Das Schreiben in ein Tagebuch ist eine der billigsten Formen der Therapie. Durch den Abbau von Ängsten schützen Sie Ihr Gehirn vor den schädlichen Auswirkungen von Stress. Bringen Sie Ihr Gehirn in Schwung, indem Sie Aufforderungen verwenden. Schreiben Sie zum Beispiel jeden Tag auf, wofür Sie dankbar sind. Diese Gewohnheit senkt Entzündungen und beugt chronischen Krankheiten vor, wie eine Studie in Psychosomatic Medicine zeigt.

Regelmäßig kochen

Kochen ist anstrengender als Sie denken. Jedes Mal, wenn Sie einen Schritt mit dem nächsten verbinden, „trainiert“ Ihr Gehirn. Außerdem sind Sie gezwungen, sich auf Details wie Schneiden, Karamellisieren und Sautieren zu konzentrieren. Wenn Sie eine echte Herausforderung suchen, probieren Sie ein neues Rezept aus. Wählen Sie ein Gericht mit Techniken oder Zutaten, die Sie noch nie verwendet haben. Ihr Gehirn – und Ihr Magen – werden begeistert sein.

Vergessen Sie nicht, auch ein soziales Leben zu pflegen. Nehmen Sie sich Zeit für Freunde – egal, wie beschäftigt Sie sind. Wenn Sie sozial aktiv bleiben, können Sie das Risiko von Depressionen, Behinderungen und Demenz verringern.