Gesundheit

Wie man mit Diabetes ein erfülltes Leben führen kann

Auch wenn Sie jeden Tag mit Diabetes zu tun haben, müssen Sie sich dank der umfassenden Behandlungsmöglichkeiten, die heute zur Verfügung stehen, keine Sorgen mehr über diese Krankheit machen.

Diabetes kann wie jede andere Krankheit behandelt werden, die wir haben, und lässt sich durch einfache Änderungen des Lebensstils, Ernährung, Bewegung, Medikamente und ein stressfreies Leben in den Griff bekommen. Hier sind einige Möglichkeiten, ein glückliches und gesundes Leben mit Diabetes zu führen und sogar Ihre Lebensqualität zu verbessern!

Tipps für ein friedliches Leben mit Diabetes

Achten Sie auf sich selbst

An dem Tag, an dem bei Ihnen Diabetes diagnostiziert wird, haben Sie vielleicht das Gefühl, dass die Welt untergeht. Sie können die Krankheit jedoch kontrollieren und in den Griff bekommen, um Ihr Leben in vollen Zügen zu genießen. Sie können Ihr Selbstvertrauen und Ihre Moral stärken, indem Sie sich selbst ernähren, pflegen und verwöhnen. Bemühen Sie sich ernsthaft darum, gut auszusehen und sich gut zu fühlen. Ihre Haut neigt bei dieser Erkrankung zu Trockenheit und in schwereren Fällen kann sich sogar ein Ekzem entwickeln. Pflegen Sie sie mit einer guten Hautpflege-Routine.

Schritte, um sich selbst zu pflegen

Halten Sie sich hydratisiert, indem Sie den ganzen Tag über Wasser oder Wasser mit Zitrone trinken.

Entscheiden Sie sich für eine gute Feuchtigkeitscreme, um Ihre Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Massagen wirken sich positiv auf den Blutzuckerspiegel und auf die diabetische Neuropathie (eine Erkrankung, die die Nerven in den Beinen und Füßen schädigt) aus.

Gönnen Sie sich also Behandlungen wie Massagen, Pediküre und Maniküre für gepflegte Füße und Hände.

Entscheiden Sie sich für eine gesunde alternative Ernährung

Heißhunger auf Zucker ist ein häufig auftretendes Phänomen, da der Blutzuckerspiegel bei Diabetes in unregelmäßigen Abständen auf und ab geht. Wenn der Blutzuckerspiegel niedrig ist, sehnt man sich nach mehr Zucker. Heißhunger besteht vor allem auf verarbeitete Produkte, Gebäck, Desserts, Schokolade, Süßigkeiten und Lebensmittel mit hohem Zucker- und Fettgehalt. Heißhunger auf Zucker führt auch zu Fettleibigkeit, da man dazu neigt, zuckerhaltige Lebensmittel zu essen.

Wenn Sie zuckerempfindlich sind, kann Obst die Mineralstoffverhältnisse verändern. Ersetzen Sie eine Tasse Obst durch einen zuckerarmen Snack. Achten Sie darauf, dass Sie es mit den Lebensmitteln nicht übertreiben. Mit einer Tasse ungesüßtem Kakao mit einem Süßstoff Ihrer Wahl können Sie den Gehirnnebel bekämpfen, der normalerweise mit dem Entzug von Zucker einhergeht.

Sie können sich auch für viele kleine Portionen in regelmäßigen Abständen entscheiden, statt für eine große Portion während einer Mahlzeit. Fügen Sie Ihrem Lieblingstee einen Spritzer Zitrone hinzu, da Zitrone den durch Diabetes verursachten oxidativen Stress verringern kann.

Machen Sie sanfte Spaziergänge und leichte körperliche Betätigung

Wenn bei Ihnen Diabetes diagnostiziert wird, werden Sie den starken Drang verspüren, viel Sport zu treiben, um den Zustand zu verbessern. Mehr Sport kann jedoch zu einer Hypoglykämie führen, einem Zustand, der durch einen niedrigen Blutzuckerspiegel gekennzeichnet ist. Setzen Sie sich daher realistische Ziele, um fit und gut auszusehen. Leichte körperliche Betätigung kann Ihnen helfen, fit zu bleiben, nicht nur, weil sie Kalorien verbrennt, sondern auch, weil sie den Appetit dämpft, indem sie das Verlangen nach Zucker reduziert.

Bewegung und Meditation können die süchtig machenden Zuckerspitzen vermindern. Sie können bei der Gewichtsabnahme und der Verringerung der Insulinresistenz helfen. Ein leichter Spaziergang am frühen Morgen im Freien und das Einatmen frischer Luft kann das Wohlbefinden steigern. Bewegung in Verbindung mit Medikamenten und angemessener Ernährung kann dazu beitragen, die Diabetes-Symptome rückgängig zu machen.

Reden Sie mit Ihren Freunden oder beginnen Sie ein Hobby

Versuchen Sie, einen Freund zu finden, mit dem Sie Ihre Geschichte teilen können und der Sie ermutigen kann, eine zuckerfreie Diät zu machen, um Gewicht zu verlieren und Diabetes umzukehren. Sie können einen Freund in Spaziergänge oder körperliche Übungen einbeziehen, die Sie ermutigen werden. Die Unterstützung durch einen Freund tut immer gut. Das würde auch helfen, Essanfälle einzudämmen, wenn Sie sich einsam und deprimiert fühlen, weil Sie an Diabetes leiden.

Ein Haustier kann Ihnen die gleiche Form der Unterstützung bieten. Gehen Sie morgens mit Ihrem Hund spazieren. Es ist sehr interessant, dass Haustiere wie Hunde durch ihre Stimme anzeigen können, wenn Sie unterzuckert sind. Sie können den Stress des Tages auch überwinden, indem Sie sich ein Hobby suchen, das Sie ablenken kann. Es beschäftigt Sie und kann Ihnen helfen, nicht einsam zu werden oder sich Sorgen zu machen.

Eine schnelle Pediküre oder Maniküre oder eine Massage, begrenzte Portionen zuckerfreier, schmackhafter und gesunder Lebensmittel, leichte Übungen und morgendliche Spaziergänge und die Anwesenheit von Freunden und liebenswerten Haustieren, mit denen man seine Schmerzen und Sorgen teilen kann, sind alles, was man braucht, um ein gesundes und glückliches Leben zu führen, wenn man mit Diabetes diagnostiziert wurde.