Gesundheit

Lebensmittel, die Gehirnnebel schnell beseitigen können

Hirnnebel, auch bekannt als Hirnmüdigkeit, tritt häufig aufgrund von Schlafmangel, Stress, bestimmten Medikamenten, neurologischen Störungen und der Menopause auf. Hirnnebel kann eine leichte bis schwere Episode geistiger Verwirrung sein, die ohne Vorwarnung auftritt.

Menschen, die unter Hirnnebel leiden, sind in der Regel unkonzentriert, haben ein schlechtes Erinnerungsvermögen und eine verminderte geistige Schärfe. Obwohl es viele nährstoffreiche Lebensmittel gibt, die bei der Beseitigung von Hirnnebel helfen können, sind einige Lebensmittel besonders wirksam. Hier sind sechs energiereiche Lebensmittel, die reich an Phytonährstoffen sind, die den Hirnnebel beseitigen.

Ashwagandha

Ashawagandha (Withania somnifera) ist ein wichtiges Kraut, das traditionell in vielen ayurvedischen Arzneimitteln verwendet wird. Es wird zur Behandlung verschiedener Krankheiten eingesetzt und gilt als starkes Nerventonikum. Viele wissenschaftliche Studien haben seine adaptogenen oder Anti-Stress-Eigenschaften gezeigt, die durch die Erhöhung des GABA-Spiegels (Gamma-Aminobuttersäure) helfen, Stress und Ängste abzubauen.

GABA, die wichtigste hemmende Verbindung im reifen Zentralnervensystem der Wirbeltiere, ist ein beruhigender Neurotransmitter. Es hat auch eine angstlösende Wirkung und verbessert das Energieniveau und die Gesundheit der Mitochondrien. Sie können 1 Esslöffel pulverisierte Ashwagandha-Wurzel in Ihren Smoothie geben, um eine schnelle Linderung von Gehirnnebel zu erzielen.

Chia-Samen

Ursprünglich in Mexiko angebaut, bedeutet Chia in der Sprache der Maya „Stärke“. Und Stärke ist genau das, was Ihr Gehirn braucht, wenn Sie unter Gehirnnebel leiden. Chia-Samen sind eine reichhaltige Quelle von Omega-3-Fettsäuren, die für die Entwicklung des Gehirns, die Funktion der Neuronen und die geistige Klarheit wichtig sind.

Obwohl Omega-3-Fettsäuren normalerweise in Meeresfrüchten enthalten sind, sind Chiasamen die perfekte Alternative für Veganer und Vegetarier. Da diese Samen den Smoothie eindicken können, ist es am besten, mit 1 Teelöffel zu beginnen und dann die Menge je nach gewünschter Konsistenz zu erhöhen.

MCT-Öl

Der Verzehr bestimmter Fettarten kann tatsächlich bei der Gewichtsabnahme helfen und gleichzeitig die Gesundheit Ihres Gehirns fördern. MCT-Öl (mittelkettige Triglyceride), auch bekannt als mittelkettige Fettsäuren, ist eine fantastische Ergänzung, da Ihr Körper diese Fette schnell in Ketone umwandelt, die die Fettablagerung wirksam unterdrücken.

Noch wichtiger ist, dass MCT-Öl die Neuronen mit einer alternativen Energiequelle versorgen kann und zum Schutz des Gehirns beiträgt. Forschungen zeigen, dass MCT-Öl eine therapeutische Wirkung auf Patienten mit Alzheimer-Krankheit haben kann, indem es die geistige Klarheit und das Gedächtnis unterstützt.

Achten Sie beim Kauf von MCT-Öl darauf, dass es eine höhere Konzentration an kurzkettigen Fetten (mehr C8 als C10) enthält. Denn die kürzerkettigen Fette werden vom Körper schnell in schnell verwertbare Energie umgewandelt. Ideal ist es, wenn Sie Ihrem Smoothie täglich 1 Teelöffel MCT-Öl hinzufügen, denn zu viel MCT-Öl kann Ihren Magen verderben.

Maca

Obwohl Maca eine Pflanze ist, die in Zentralperu in den Anden wächst, ist sie leicht in Pulverform erhältlich. Sie ist mit dem Rettich verwandt und ihre Wurzel wird zur Herstellung von Arzneimitteln zur Behandlung des chronischen Erschöpfungssyndroms (CFS) und zur Steigerung von Energie, Ausdauer, sportlicher Leistung und Gedächtnis sowie zur Regulierung der Cortisolausschüttung verwendet.

Maca wird auch gebacken oder geröstet gegessen, als Suppe zubereitet und für die Herstellung eines fermentierten Getränks namens Maca-Chicha verwendet. Die Maca-Wurzel enthält viele Chemikalien, darunter Fettsäuren und Aminosäuren. Sie hat einen ausgeprägten karamell- und malzartigen Geschmack, und Sie können das gemahlene Wurzelpulver einfach in Smoothies oder Shakes einrühren.

Bienenpollen

Bienenpollen ist der Blütenstaub, der von den Honigbienen geerntet und zu Kügelchen verpackt wurde. Er ist nicht nur reich an Vitaminen, Mineralien, Proteinen, Lipiden, Fettsäuren, Enzymen, Carotinoiden und Bioflavonoiden, sondern verfügt auch über adaptogene Eigenschaften, die die Gedächtnisfunktion steigern und unsere Denk-, Lern- und Konzentrationsfähigkeit verbessern.

Bienenpollen enthalten außerdem einen hohen Anteil an Vitamin B, das für die Energie- und Neurotransmitterbahnen des Körpers unerlässlich ist und dazu beiträgt, dass wir klar denken und leistungsfähig bleiben. Bienenpollen haben einen feinen, süßen Geschmack und eignen sich hervorragend zum Garnieren von Smoothies. Menschen mit Pollenallergien, schwangere Frauen und stillende Mütter sollten jedoch auf Bienenpollen verzichten.

Rhodiola

Rhodiola, auch Goldwurzel oder arktische Wurzel genannt, wächst in den arktischen Regionen Asiens und Osteuropas in großen Höhen. Sie besitzt adaptogene und antioxidative Eigenschaften, die die kognitiven Funktionen anregen, die geistige Müdigkeit verringern und die körperliche Leistungsfähigkeit steigern. Zusätzlich zu diesen Eigenschaften besitzt Rhodiola auch antidepressive Qualitäten.

Die in der Rhodiola enthaltenen Phytonährstoffe wirken sich positiv auf Ihre Stimmung und Energie aus, indem sie die Neurotransmitter Serotonin, Dopamin und Noradrenalin regulieren. Rhodiola erhöht die Dopaminempfindlichkeit, was nachweislich die Stimmung verbessert. Da Rhodiola jedoch ein gewisses Suchtpotenzial hat, ist es am besten, alle zwei Wochen eine Pause einzulegen, um die Wirkung zu maximieren.